Einsätze 2015

Einsatzstichwort: Ölspur nach VU

Am 11.12.2015 um 18:53 Uhr wurden wir zu einer Ölspur auf die Kreisstraße zwischen Ostheim und Lengemannsau alarmiert! Grund war ein Verkehrsunfall! Ein Fahrzeug war in einer leichten Linkskurve von der Straße abgekommen und hatte sich auf dem Feld mehrmals überschlagen!
Der Fahrer war bereits mit dem Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus!
Eine Ölspur entdeckten wir nicht aber wir konnten dem Aschleppdienst beim Ausleuchten der Unfallstelle behilflich sein!
Vorsichtig musste man sich auf dem Feld bewegen, da überall Messer und Äxte verstreut lagen, die beim Überschlag aus dem Fahrzeug geschleudert wurden!


Einsatzstärke 1 / 3


Einsatzende war um 19:51 Uhr

Einsatzstichwort: BMA Alarm BWG Reimer

Am 25.09.2015 um 2:29 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Beiseförth/Malsfeld zur Firma BWG Reimer ins Industriegebiet alarmiert! Grund war ein BMA Alarm!

Am Einsatzort angekommen überprüften wir die BMA und stellten anhand der Anzeige fest, dass es sich um einen Handmelder im Eingangsbereich handelte! Wir kontrollierten den Handmelder und den angrenzenden Bereich!

Als klar war, dass es sich um einen Fehlalarm handelte setzten wir die BMA zurück und übergaben die Anlage wieder dem Betreiber!

 

 

Einsatzstärke 1/8

Einsatzende war um 3:08Uhr

Einsatzstichwort: Ölspur Ortskern Ostheim

Am 20.09.2015 um 0:26 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr aus Mosheim zu einer Ölspur in der Mosheimer Straße in Ostheim alarmiert! Am Einsatzort angekommen stellte sich schnell heraus, dass es sich um eine Kühlwasserspur handelte! Wir sicherten die Einsatzstelle mit Ölspurschildern und streuten die Einsatzstelle ab! Danach übergaben wir die Straße an die Polizei und fuhren wieder ins Gerätehaus!

 

Einsatzstärke 1/6

Einsatzende war um 1:19 Uhr

Einsatzstichwort: Sturmtief Siegfried

Am 07.07.2015 um ca. 18:50 Uhr nachdem der Große Sturm um Ostheim rum gezogen war, rief mich Basti Fischer an und berichtete, dass mehrere Straßenschilder im Gewerbegebiet auf der Straße lagen!
Versuche die Leitstelle zu alarmieren scheiterten!
Somit alarmierten wir uns über Handy!
Wir trafen uns mit 6 Kameraden am Gerätehaus und fuhren ins Gewerbegebiet! Dort flexten wir 2 umgestürzte Straßenschilder ab die quer auf der Straße lagen! Wir räumten sie zur Seite und fuhren die Umgehungsstraße ab, wo wir etliche Schilder an die Seite räumen mussten!
Als wir wieder in Ostheim angekamen, versuchten wir noch ein paar Kameraden über Sirenenalarm zu uns zu locken! Wir drückten den Sirenenknopf und warteten auf den Rest der Kameraden! Mit voll besetztem Fahrzeug fuhren wir in die Rittergasse wo ein Baum quer über die Straße lag! Diesen sägten wir klein und räumten die Straße und den Bürgersteig frei!
In der Zwischenzeit hatten wir kurzen Kontakt mit der Mosheimer Feuerwehr, wo wir unsere Hilfe angeboten haben, die jedoch nicht benötigt wurde!
In Absprache mit unseren GBI´s hielten wir uns an unserem Gerätehaus in Bereitschaft, wo nach kurzer Zeit unser Bürgermeister vorbei schaute und uns bat doch nach Mosheim zu fahren um dort zu helfen! Gesagt getan, sofort machten wir uns auf den Weg nach Mosheim wo wir ein Bild der Verwüstung vorfanden! In Absprache mit der Feuerwehr Mosheim schnitten wir mittels Hydraulischen Rettungsgerät ein großes Trapetzblechdach auseinander was durch den Sturm auf den Hof Pitz geweht wurde! Hilfe erhielten wir von den Ortsansässigen Landwirten die mit ihren Schleppern die Arbeit wesentlich erleiterten!
Als der Hof von Familie Pitz geräumt war halfen wir noch Familie Pirchur den Rest ihrers Daches vom Balkon zu schneiden!
Auf dem Rückweg als sich alle auf das Abendessen freuten wurden wir ins Gewerbegebiet zur Firma Geodis alarmiert! Dort hatte der Sturm das Flachdach aufgerissen und das Wasser lief direkt über die Hauptstromverteilung in die Halle! Hier konnten wir leider nur die Stromversorger über die Leitstelle alarmieren!
Zum Abschluss des Ereignisreichen Tages gab es Pizza für alle!!!
Einsatzstärke 1 / 8
Einsatzende war um 22:50 Uhr


 

Einsatzstichwort: Ölspur Abfahrt BAB bis Elfershausen

Am 26.06.2015 um 16:55 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr aus Mosheim ins Gewerbegebiet nach Ostheim alarmiert.

Grund war eine Dieselspur, die sich vom Kreisel BAB A7 Nord Süd Richtung über die Autobahnbrücke, über den Maxi Autohof bis durch den dritten Kreisel Richtung Elfershausen auf der Straße befand!

Am Einsatzort angekommen streuten wir die Ölspur vom Kreisel BAB A7 Süd/Nord Richtung ab! Die Feuerwehr Mosheim begann das Abstreuen vom Kreisel BAB A7 Nord/Süd!

Da nicht bekannt war wie weit die Dieselspur in Richtung Elfershausen ging alarmierten wir die Straßenmeisterei und die Feuerwehr Elfershausen nach!

Die Polizei ermittelte den Verursacher auf dem Gelände von Fama! Es war ein Rumänischer LKW bei dem der Dieselfilter geplatzt war! Nachdem wir die Straßen an die Polizei übergeben hatten streuten wir noch den Maxi Autohof ab, auf dem der defekte LKW eine Ehrenrunde gedreht hatte! Zum guten Schluss stellten wir noch Ölspurschilder auf!

 

Einsatzstärke 1/9

Einsatzende war um 18:11Uhr

Einsatzstichwort: BMA Alarm Ostheimer Werkstätten

Am 13.05.2015 um 15:17 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Beiseförth/Malsfeld, Dagobertshausen, Elfershausen und Mosheim ins Gewerbegebiet nach Ostheim alarmiert. Grund war ein BMA Alarm in den Ostheimer Werkstätten!

Am Einsatzort angekommen kontrollierten wir die BMA, nachdem wir den ausgelösten Melder lokalisiert hatten, kontrollierten wir diesen vor Ort und stellten fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte!

Positiv zu erwähnen ist das Vorbildliche Handeln der Belegschaft dieser Einrichtung! Alle Mitarbeiter und Betreuer hatten bereits das Gebäude verlassen als die Feuerwehr eintraf!

Wir setzten die BMA zurück und übergaben das Gebäude an den Betreiber!

 

Einsatzstärke 1/6

Einsatzende war um 16:00Uhr

Einsatzstichwort: Auslaufende Betriebsstoffe Fa. Geodis

Am 29.5.2015 um 9:00 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Beiseförth/Malsfeld und Melsungen ins Gewerbegebiet Ostheim alarmiert!

Grund dafür war ein LKW der Diesel aus seinem Tank verlor! Dieser stand vor der Halle der Fa. Geodis!

Am Einsatzort angekommen fingen wir das auslaufende Diesel in einer Auffangwanne auf und streuten das schon ausgelaufene Diesel ab!

Da bei der Alarmierung von 60 Liter ausgelaufenen Diesel die rede war wurde auch Melsungen mit einem Gefahrgutfahrzeug alarmiert!

Melsungen und Beiseförth/Malsfeld pumpten den Tank des LKW in ein Fass um!

Für uns war zu diesem Zeitpunkt die Arbeit beendet!

 

Einsatzstärke 1/2

Einsatzende war um 11:45 Uhr

Einsatzstichwort: Auspumpen von Regenrückhaltebecken DHL

Am 13.05.2015 um 18:28 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zur Firma DHL im Gewerbegebiet alarmiert!

Grund war eine ausgelaufene Flüssigkeit die zum Färben von Papier benutzt wird!

Es handelte sich hierbei um eine stark verdünnte Säure die nicht umweltgefärdent ist!

Durch eine Leckage am 12.05.2015 an einem Fass liefen ca 10 Liter dieser Flüssigkeit in die Kanalisation! Diese wurde zum öffentlichen Netz abgeschiebert und eine Spezielfirma angefordert, die die Rohre spühlten und das gefärbte Wasser absaugten!

Als am nächsten Tag (13.05.2015) entdeckt wurde, dass auch Färbemittel in das Regenrückhaltebecken gelaufen war, wurde die Unter Naturschutzbehörde verständigt! Diese empfahl dem Betrieber das Regenrückhaltebecken auszupumpen um verschiedene Tiere nicht zu gefährden!

Mit Absprache des GBI wurde die Feuerwehr Ostheim zum auspumpen des Regenrückhaltebeckens alarmiert!

Am Einsatzort angekommen und mit Absprache der Wasserschutzbehörde bauten wir unsere TS auf und pumpten über 3 C-Strahlrohre und ein B-Strahlrohr als Monitor das Wasser aus dem Becken!

Nach ca 45 Min beschloss der Einsatzleiter mit Absprache mit dem GBI Oliver Garde die Feuerwehr Sipperhausen nachzualarmieren um das auspumpen zu beschleunigen!

Weil kein Ende in Sicht war wurde dann noch die Feuerwehr Dagobertshausen nachalarmiert!

Die ca. 30 qm Wasser die wir am Anfang auspumpen sollten wurden nach groben Schätzungen dann ca 400 qm!

Mit 3 TS 8/8 sah man jetzt, dass das Wasser im Becken weniger wurde!

Zwischenzeitlich bauten die Feuerwehren noch Licht auf um den Abbau zu gewährleisten! Als das Becken leer war bauten alle drei Feuerwehren Ihr Material zurück und reinigten dieses gleich an Ort und Stelle!

Nach ca. 4 Stunden war der Einsatz beendet!

Vor Ort waren ca. 25 Feuerwehrleute im Einsatz!

 

Einsatzstärke 1/10

Einsatzende war um 22:40Uhr

Einsatzstichwort: Dach abgedeckt Firma DHL

Am 21.03.2015 um 15:13 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr aus Mosheim und dem ELW der Gemeindefeuerwehr Malsfeld zur Firma DHL im Gewerbegebiet alarmiert!

Grund war das Flachdach vom Verwaltungsgebäude, dass durch den Sturm drohte weg zu fliegen!

Wir sperrten das Verwaltungsgebäude großräumig ab und erkundeten die obere Etage von innen!

Das Flachdach, dass auf eine Betondecke aufgebracht war hob sich bei jeder Sturmböe an der vorderen Ecke ca 70cm an! Ca 20m waren schon aus der Verankerung gerissen!

Trotz der akuten Gefahr konnten wir nichts tun!

Vom Betreiber wurde beschlossen einen Regelkran zu holen und dicke Platten zur Beschwerung auf das Dach zu legen!

Da wir nicht weiter helfen konnten, rückten wir wieder ab!

 

 

Einsatzstärke 1/6

Einsatzende war um 17:13 Uhr

Einsatzstichwort: Dieselspur Maxi Autohof

Am 29.03.2015 um 13:08 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr aus Mosheim und dem ELW der Gemeindefeuerwehr Malsfeld zu einer Dieselspur auf den Maxi Autohof alarmiert!

Die Dieselspur erstreckte sich von der Abfahrt der A7 aus Richtung Süden kommend über den Kreisel bis zur Zapfsäule! Von der Zapfsäule über den Parkplatz des Autohofs bis zur Auffahrt auf die A7 in Richtung Norden!

Wir streuten die Dieselspur im Bereich des Maxi Autohofs ab! Zwei Trupps, einer von Ostheim und einer von Mosheim, streuten vorsichtig den Zubringer zur Autobahn bis zum Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen ab!

Nachdem die Polizei eingetroffen war und kein Verursachen bekannt war sichteten diese das Videomaterial der Tankstelle! Nach ca 10 Minuten konnten sie einen Verursacher ermitteln!

Nachdem alles abgestreut war übergaben wir die Einsatzstelle an den Maxi Autohof und setzten uns Richtung Gerätehaus in Bewegung.

 

Einsatzstärke 1/8

Einsatzende war um 14:15 Uhr

Einsatzstichwort: Ölspur Ortsdurchfahrt Ostheim

Am 24.03.2015 um 19:28 Uhr wurden wir von einem aufmerksamen Mitbürger aus Ostheim darauf hin gewiesen, dass sich eine größere Ölspur auf der Sipperhäuser Straße befinde!

Ohne Sirene trommelten wir dank Digitaler Medien 5 Kameraden zusammen und streuten die Ölspur ab! Diese schlängelte sich durch ganz Ostheim, von Sipperhausen kommend war der Anfang höhe Sattelgasse ging durch die komplette Raiffeisenstraße und endete am Spielplatz! Knapp eine Stunde benötigten wir um die Ölspur abzustreuen! Wir informierten die Gemeinde, die nach kurzer Zeit Ölspurschilder aufstellte!

 

Einsatzstärke 1/4

Einsatzende war um 20:33 Uhr

Einsatzstichwort: VU Kreuzung Elfershausen

Am 06.03.2015 wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Beiseförth/ Malsfeld, dem Rüstwagen Melsungen und der Feuerwehr Elfershausen zur Kreuzung Elfershausen alarmiert!

Grund war ein Verkehrsunfall! Ein LKW der aus Richtung Hilgershauen kam übersah einen PKW der aus Elfershausen in Richtung Ostheim unterwegs war!

Der zusammenstoß war so stark, dass der LKW nach rechts auf ein Feld und der PKW links in den Graben geschleudert wurde! Der Fahrer des PKW wurde im Fahrzeug eingeklemmt!

Als der Notarzt und die Rettungssanitäter den Patienten im Fahrzeug stabilisiert hatten, wurde die Fahrertür des PKW von den Kameraden aus Beiseförth/ Malsfeld mittels Spreizer und Schere aus dem Fahrzeug getrennt! Der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben! Der schwer verletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Kassel gebracht!

Nachdem ein Gutachter die Unfallstelle frei gegeben hatte räumten wir diese ein wenig auf und halfen beim verladen des PKW!

 

Einsatzstärke 1/2

Einsatzende war um 11:35

Besucherzähler ab 02/2012 Einfügen
Blutspenden in Ostheim
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Feuerwehr Ostheim

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.