Einsätze 2018

Einsatzstichwort: Türöffnung Mosheim

Am 31.12.2019 um 04:58 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Mosheim und Beiseförth/Malsfeld nach Mosheim zu einer Türöffnung alarmiert.
Nachdem wir fertig waren zum ausrücken bekamen wir die Info von der Leitstelle, dass die Tür bereits geöffnet wurde.
Wir fuhren unser LF wieder in das Gerätehaus und machten uns auf den Weg nach Haus.
 

Einsatzende war um 05:05 Uhr

Einsatzstärke: 1/8

Einsatzstichwort: Öl auf Bach

Am 21.11.2018 um 19:47 Uhr wurden wir von der Feuerwehr Rhünda zur Unterstützung alarmiert. Grund war ein Schaumteppich, der auf der Rhünda trieb. Die Feuerwehr Rhünda erkundete von Rhünda bis ins Gewerbegebiet Ostheim.

Im Gewerbegebiet kontrollierten wir zusammen mit der Feuerwehr Rhünda verschiedene Einläufe und Schächte. Am Regenrückhaltebecken in der Nähe der A7 wurde ein ca. 2m hoher Schaumteppich der 10m lang und 2m breit war entdeckt. Von dort aus versuchten wir den Verursacher einzugrenzen. Unterstützt wurde die Feuerwehr von der Unteren Wasserbehörde.
Es wird vermutet, dass Reinigungsmittel in den Kanal gekommen ist und dieses den Schaumteppiche verursacht hat.
In Absprache mit der Unteren Wasserbehörde wurde der Einsatz um 21:20 Uhr abgebrochen. Im Einsatz waren 20 Feuerwehrkameraden.
 

Einsatzende war um 21:30 Uhr

Einsatzstärke: 1/11

 

Einsatzstichwort: Ölspur Maxi Autohof

Am 30.10.2018 um 03:01 Uhr wurde wir ins Gewerbegebiet an den Maxi Autohof alarmiert. Grund war eine Ölspur. Auf dem Weg zum Einsatzort sahen wir eine Ölspur die von der alten Dagobertshäuser Straße in Richtung Maxi Autohof und auch wieder zurück ging.
Am Autohof stand ein LKW, der sich auf der Autobahn in Höhe des Rasthofs Hasselberg den Tank aufgerissen hatte. Wir dichteten das Leck mit Hilfe von einem Keil ab und begannen die Straße mit Ölbindemittel abzustreuen. Nachalarmiert wurde die Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld, die aus Richtung Dagobertshausen uns entgegen abstreuten. Nachdem die Straße abgestreut war, wurde die Gemeinde informiert, um Ölspur-Schilder aufzustellen. Wir übergaben die Straße an die Polizei.

 

Einsatzende war um 04:30 Uhr

Einsatzstärke: 1/11

Einsatzstichwort: Brennt PKW im Gewerbegebiet

Am 06.10.2018 um 18:50 Uhr wurde wir zu einem Fahrzeugbrand ins Gewerbegebiet alarmiert.
Am Einsatzort angekommen sicherten wir die Einsatzstelle! Feuer war keines zu sehen. Lediglich qualmte der hintere rechte Reifen! Mittels Schnellangriff kühlten wir die heißgelaufene hintere Bremse! Mit der Wärmebildkamera kontrollierten wir die Temperatur, die beim eintreffen noch über 120 Grad anzeigte. Mit Wasser aus dem Fahrzeug kühlten wir die Bremse im nu auf 40 Grad runter.

Da jetzt keine Gefahr mehr von der Bremse ausging konnten wir einpacken und die Einsatzstelle schnell verlassen.
Einsatzleiter war unser Stellvertretender Wehrführer Sebastian Fischer.

 

Einsatzende war um 19:50 Uhr

Einsatzstärke: 1/4

Einsatzstichwort: BMA Alarm Firma DHL

Am 21.09.2018 um 02:54 Uhr wurde wir zusammen mit der Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld und Mosheim ins Gewerbegebiet zur Firma DHL alarmiert. Grund war BMA Alarm.
Am Einsatzort angekommen rüstete sich der Angriffstrupp mit Atemschutz aus und die BMA wurde ausgelesen. 3 Rauchmelder im Erdgeschoss wurden in der BMA angezeigt. Mittels Laufkarte kontrollierten wir den betroffenen Bereich und stellten Brandgeruch fest.
Eine Wasserversorgung wurde aufgebaut und der Angriffstrupp ging unter Atemschutz mit Wasser in den verrauchten Bereich vor. Ziel war die Teeküche im Bürogebäude. Als der Angriffstrupp dort ankam, stellte dieser fest, dass das Kabel eines Toasters über einer eingeschalteten Heerdplatte lag und stark verkohlt war. Der Angriffstrupp entsorgte den Toaster durch das jetzt geöffnete Fenster.
Die Feuerwehr Beiseförth / Malsfeld brachte den Lüfter in Stellung um die verrauchten Bereiche zu lüften. Nach und nach wurden Türen und Fenster geöffnet und wieder geschlossen um so jeden Raum vom Rauch zu befreien.

Insgesamt waren 25 Kameraden am Einsatzort.
Einsatzleiter war GBI Oliver Garde

 

Einsatzende war um 4:30 Uhr

Einsatzstärke: 1/10

Einsatzstichwort:  Gasgeruch Maxi Autohof

Am 31.08.2018 um 12:10 Uhr wurde wir zusammen mit der Feuerwehr aus Mosheim und der Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld zum Maxi Autohof alarmiert. Grund dafür war ein unklarer Gasgeruch.
Am Einsatzort angekommen erkundeten wir mit Hilfe eines Gasmessgerätes die Gaststätte und die Küche des Maxi Autohofs. Nachdem keine Belastung gemessen wurde, konnten wir Entwarnung geben.
Nach einer Stunde fuhren wir wieder Richtung Gerätehaus.

 

Einsatzende war um 12:30 Uhr

Einsatzstärke: 1/3

Einsatzstichwort: Feldbrand zwischen Ostheim und Mosheim

Am 04.08.2018 um 09:25 Uhr wurde wir zusammen mit der Feuerwehr aus Mosheim zu einem Flächenbrand zwischen Ostheim und Mosheim alarmiert.
An der Einsatzstelle angekommen brannten ca. 20-30 qm Stoppelfeld. In der Zeit wo der Schnellangriff vom Angriffstrupp vorbereitet wurde, gingen 2 Kameraden mit Feuerpatschen vor und begannen mit der Brandbekämpfung. Mit Schnellangriff ging der Angriffstrupp vor und löschte die Reste der kleinen Flammen. Um 9:45 Uhr konnten wir Feuer aus an die Leitstelle melden. Die Feuerwehr aus Mosheim musste nicht mehr eingreifen.

 

Einsatzende war um 10:30 Uhr

Einsatzstärke: 1/10

Einsatzstichwort: Graßbrand Maxi Autohof

Am 21.07.2018 um 21:48 Uhr wurde wir zum Maxi Autohof alarmiert! Alarmiert war ein Graßbrand am Maxihof. Auf der Anfahrt teilte uns die Leitstelle mit, dass ein Anrufer der auf dem Maxihof steht einen Feuerschein über Ostheim in Richtung Süden gesehen hat!
Am Maxihof angekommen war der Anrufer nicht aufzufinden! Nach mehreren Nachfragen, die kein Ergebniss gebracht haben, entschieden wir uns eine Erkundungsfahrt Rund um Ostheim zu machen. Da der ELW mit Stefan Schnaudt und Jörg Hofmann auch zum Maxihof unterwegs war, teilten wir uns auf! ELW fuhr alte Straße Richtung Dago dann Radweg nach Sipperhausen und wir fuhren einmal um den See! An verschiedenen Stellen setzten wir für die Suche die Wärmebildkamera ein.
Am Maxihof trafen wir uns wieder und meldeten der Leitstelle einen Fehlalarm.  Um 22:31 Uhr waren wir wieder am Gerätehaus.

 

Einsatzende war um 22:31 Uhr

Einsatzstärke: 1/11

Einsatzstichwort: BMA Firma Rossmann

Am 21.06.2018 um 13:15 Uhr wurde wir zusammen mit der Feuerwehr aus Mosheim und der Feuerwehr aus Beiseförth/Malsfeld zur Firma Rossman alarmiert. Grund war eine ausgelöste BMA. Als wir am Einsatzort eingetroffen waren, hatte die Feuerwehr aus Beiseförth/Malsfeld die BMA ausgelesen und war mit 2 Atemschutzgeräteträgern schon auf dem Weg zu den 2 Wasserbehältern die für die Wasserversorgung der Sprenkleranlage zuständig sind. In diesen war der Alarm ausgelöst worden. Der Bereich wurde kontrolliert, es wurde nichts festgestellt.

Ausgelöst wurde der Alarm durch den Hausmeister, der im Aussenbereich die Bäume gießen wollte und die internen Hydranten dazu benutzte. Dadurch gab es einen Druckabfall in der Sprenkleranlage und diese löste einen Alarm aus.

Wir setzten die BMA zurück und übergaben das Objekt wieder an den Betrieber

 

Einsatzende war um 14:15 Uhr

Einsatzstärke: 1/2

Einsatzstichwort: Dieselspur Ostheim Bruchweg

Am 27.04.2018 um 13:30 Uhr wurde wir zusammen mit der Feuerwehr aus Mosheim zu einer Dieselspur in Ostheim alarmiert! Diese begann im Bruchweg und zog sich über die Mosheimer Straße und die Sipperhäuser Straße durch ganz Osheim. Mittels BIOVersal sprühten wir die Ölspur ab und reinigten danach die Straße mit Wasser. Da es sich um lange Dieselspur handelte teilten wir uns auf. Nach ca. 2 Stunden war die Dieselspur beseitigt! Wir füllten den Tank vom Fahrzeug und meldeten uns wieder einsatzbereit im Gerätehaus.

 

Einsatzende war um 15:10 Uhr

Einsatzstärke: 1/4

Besucherzähler ab 02/2012 Einfügen
Blutspenden in Ostheim
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Feuerwehr Ostheim

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.