Einsätze 2019

Einsatzstichwort: PKW Brand Maxi Autohof

Am 06.11.2019 um 07:05 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Mosheim und dem ELW Malsfeld zum Maxi Autohof alarmiert. Gemeldet war ein Fahrzeugbrand in der Nähe der Tankstelle. Auf der Anfahrt rüstete sich der Angriffstrupp mit Atemschutz aus. An der Einsatzstelle angekommen qualmte es aus der Motorhaube. Der Fahrer des Fahrzeugs gab uns den Hinweiß, dass der Motor sich nicht abstellen ließ. Wir öffneten die Motorhaube. Aus dem Ausgleichsbehälter  der Kühlflüssigkeit kam heißer Wasserdampf. Den Motor würgten wir ab und kontrollierten die Temperatur des Motorraums mit der Wärmebildkamera. Unser Angriffstrupp stand mit dem Schnellangriff bereit! Schnell ging die Temperatur im Motorraum zurück, sodass unser Angriffstrupp nicht eingreifen musste. Als der gerufene ADAC vor Ort war räumten wir die Einsatzstelle und fuhren zurück zum Gerätehaus.

Vor Ort waren 15 Einsatzkräfte.

 

Einsatzende war um 07:35 Uhr
Einsatzstärke 1/7

Einsatzstichwort: Schlepperbrand Hombergshausen

Am 09.09.2019 um 17:43 Uhr wurden wir mit mehreren Feuerwehren zu einem Schlepperbrand nach Hombergshausen alarmiert. Auf der Anfahrt rüstete sich unser Angriffstrupp mit Atemschutz aus. Kurz vor Hombergshausen konnten wir die Rauchsäule sehen. Nah an der Einsatzstelle, die am Ortsrand von Hombergshausen lag konnte man erkennen, dass es sich um einen Strohbrand handelte. Etwa 4 qm Stroh, dass auf einem Haufen lag brannte. Brandwache hielt der Landwirt mit einer Gabel. Kurz darauf war klar, dass kein Löscheinsatz nötig war.

Der Schnellangriff wurde wieder eingepackt und die Rückfahrt angetreten. An der Einsatzstelle waren die Feuerwehren aus Hombergshausen, Rockshausen, Mosheim und Ostheim.

 

Einsatzende war um 18:47 Uhr
Einsatzstärke 1/10

Einsatzstichwort: BMA Alarm BWG Reimer

Am 05.09.2019 um 16.12 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Mosheim und Beiseförth / Malsfeld zu einem BMA Alarm BWG Reimer alarmiert. Noch am Gerätehaus wurde der Einsatz von der Leitstelle abgebrochen. Grund dafür waren Wartungsarbeiten an der BMA der Firma BWG Reimer.

Einsatzende war um 16:18 Uhr

Einsatzstärke 1/7

Einsatzstichwort: VU Sommerberg

Am 04.09.2019 um 09:08 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr  Beiseförth/Malsfeld zu einem Verkehrsunfall am Sommerberg alarmiert.
Schwierigkeiten gab es schon auf der Anfahrt, da die Einsatzstelle nicht genau bekannt war! Nachdem wir von einem Einweiser in ein Waldstück geleitet wurden, kamen wir an der Einsatzstelle an. Am Rande eines Waldstückes wurde Erde verfüllt. Beim Abkippen eines LKW´s kippte dieser um. Der Fahrer konnte sich vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbst aus der Fahrerkabine befreien.
Die Feuerwehr nahm ausgelaufenes Hydrauliköl mittels Bindemittel auf.

 

Einsatzende war um 10:04 Uhr
Einsatzstärke 1/6

Einsatzstichwort: Alarmübung Eingeklemmte Person Wald Ostheim

Als am 24.08.2019 um 8:56 Uhr die Melder und Sirenen der Feuerwehren Dagobertshausen, Sipperhausen und Ostheim heulten wurde zu einer Alarmübung gerufen. Im alten Ostheimer Steinbruch war beim spielen einem Jugendlichen ein Stamm auf die Beine gerollt und hatte diesen eingeklemmt. Als erste Feuerwehr traf Ostheim ein und erkundete die Lage. Schnell war klar, dass der Baumstamm angehoben werden musste um die Person zu befreien. Mit einer Büffelwinde, und Material zum stabilisieren und unterlegen wurde die Person befreit und von den Feuerwehrkameraden versorgt. Zeitgleich breitete sich im hinteren Teil des Steinbruchs ein kleiner Grasbrand aus, der etwa 20 qm groß war.
Die Feuerwehren aus Dagobertshausen und Sipperhausen die kurz nach Ostheim die Einsatzstelle erreichten, bauten die Wasserversorgung von einem 5000 Liter Güllefass bis in den Steinbruch auf. Ein Angriffstrupp der Feuerwehr Dagobertshausen löschte den Flächenbrand mit einem Hohlstrahlrohr. In der Zwischenzeit kam die Info, dass der Jugendliche nicht allein im Steinbruch war. Die Einsatzleitung sammelte alle freien Kräfte und bildete Suchtrupps unter Leitung von Sebastian Fischer. Nach kurzer Zeit wurden die 3 vermissten gefunden! Sie hatten sich in einer Höhe von ca. 6 m auf einem Geröllfeld versteckt. Schnell wurde ein Abschnitt Rettung unter der Leitung von Dirk Schwenke und ein Abschnitt Material den Mathias Kriegisch übernahm gebildet.

Von den Fahrzeugen wurden Feuerwehrleinen, tragbare Leitern und Tragen in den Steinbruch gebracht. 2 der Kinder konnten gesichert über die Leiter nach unten gebracht werden. Das 3. Kind musste mittels Trage gerettet werden. Nachdem das 3. Kind gerettet war wurde die Übung um 10:40 Uhr beendet.
In einer kleinen Nachbesprechung wo man sich mit Bratwurst und Brötchen stärken konnte wurde negatives sowie positives angesprochen. Äußerst positiv war die gute Zusammenarbeit unter den Kameraden.

Einsatzstichwort: BMA Alarm Firma Geodis

Am 14.08.2019 um 09:48 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Mosheim und den Kameraden aus Beiseförth/Malsfeld zu einem BMA Alarm ins Gewerbegebiet alarmiert.
Am Einsatzort angekommen war das komplette Gebäude geräumt und die Mitarbeiter standen am Sammelplatz.
Wir kontrollierten die BMA und stellten fest, dass ein Handdrucktaster betätigt wurde. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Brandschutzbeauftragten war die Ursache klar! Bei der halbjährlichen Räumungsübung wurde der falsche Taster gedruckt und somit "echter" Alarm ausgelöst. Jetzt waren uns auch die verdutzten Gesichter der Mitarbeiter am Sammelplatz klar ;-) . Trotzdem kontrollierten wir den betroffen Bereich. Nachdem nichts festgestellt wurde setzten wir die BMA zurück. Schnell ging es zurück zum Gerätehaus.

 

Einsatzende war um 10:20 Uhr
Einsatzstärke 1/8

Einsatzstichwort: Flächenbrand klein zwischen Ostheim und Sipperhausen

Am 08.08.2019 um 10:49 Uhr wurden wir zusammen mit Sipperhausen, Dickershausen und der Feuerwehr Beiseförth/Malsfeld zu einem Flächenbrand zwischen Ostheim und Sipperhausen alarmiert.
Am Hessenberg brannten am Feldrand ca. 5mx60m Weizenstoppeln.
Als erstes am Einsatzort angekommen bekämpften wir die kleinen Flammen mittels Schnellangriff und Feuerpatschen. Schnell waren die Flammen unter Kontrolle immer wieder fachte der Wind die kleinen Flammen wieder an. Die Feuerwehr Sipperhausen suchte im angrenzeden Gras mit Dungharken nach Glutnestern. Dickershausen löschte mit ihrem Schnellangriff die Glutnester ab.
Die Feuerwehr Beiseförth/Malsfeld übernahm die Nachlöscharbeiten am Feldrand mit Wasser-Schaumgemisch (um das eindringen des Wassers in den Boden zu verbessern).
In der Zwischenzeit konnte auch der Tanker der von Homberg zu uns unterwegs war, über die Leitstelle, abbestellt werden.
Der Eigentümer des Stoppelfeldes wurde informiert und kam kurze Zeit später mit Schlepper und Grupper um die verbrannte Fläche zu gruppern.
Um 11:31 Uhr konnten die Feuerwehren den Heimweg antreten.

Im Einsatz waren 30 Feuerwehrkameraden.

 

Einsatzende war um 11:45 Uhr
Einsatzstärke 1/7

Einsatzstichwort: Evakuierung Jfw-Zeltlager Malsfeld

Am 07.06.2019 wurden wir zusammen mit allen Ortsteilen der Gemeinde Malsfeld zur Evakuierung des Jugendfeuerwehrzeltlagers nach Malsfeld alarmiert! Grund dafür war ein schweres Gewitter über Malsfeld.
2 Tage zuvor bekamen wir die Info von unseren GBi´s, dass bei einer Evakuierung des Zeltlagers alle Feuerwehren der Gemeinde alarmiert werden. Besatzung in diesem besonderen Fall sollte nur 1/1 sein, da die Fahrzeuge zum Transport der Kinder und Jugendlichen vom Zeltplatz zur Malsfelder Halle genutzt werden sollten.
Nach der Alarmierung traf man sich am Gerätehaus und 2 freiwillige rückten mit unserem LF 8/6 aus! In Malsfeld angekommen fuhr man 2 mal mit vollem LF vom Zeltplatz zur Halle. Da viele Feuerwehrfahrzeuge und ein Bus vor Ort waren verlief die Evakuierung reibungslos und sehr zügig. Nach ca. 2 stündigem Aufenthalt in der Fuldatalhalle ging es wieder zurück zum Zeltplatz. Auch hier musste unser LF wieder 2 Touren übernehmen. Danach ging es wieder zurück ins Gerätehaus.

Wegen der guten Planung ein sehr entpannter Einsatz für alle Einsatzkräfte.

 

Einsatzende war um 23:30 Uhr
Einsatzstärke 1/1

Einsatzstichwort: F1 Gewerbegebiet Palettenfabrik

Am 24.03.2019 um 16:17 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim ins Gewerbegebiet alarmiert. Grund dafür war ein Brand auf dem Gelände der Palettenfabrik.

Am Einsatzort angekommen sahen wir ein Feuer auf dem hinteren Platz der Palettenfabrik. Hier wurden alte Paletten und Gerümpel verbrand. Die Flammen schlugen ca 5m hoch. In Absprache mit dem Besitzer ging unser Angriffstrupp mit Schnellangriff vor und löschte die Flammen! Um die Glutnester alle mit Wasser abzulöschen ging ein Trupp unter Atemschutz vor und zog die Glutnester mit einem Dunghaken auseinander. Da unser Wassertank im Fahrzeug nicht ausreichend war baute wir von einem nahen Oberflurhydrant eine Wasserversorgung zum Fahrzeug auf.  Nach ca. einer halben Stunde konnten wir Feuer aus an die Leitstelle melden. Nachdem wir die Schläuche wieder auf dem LF verlastet hatten traten wir den Rückweg an.

 

Einsatzende war um 17:24 Uhr

Einsatzstärke: 1/9

Einsatzstichwort: BMA Alarm Firma BWG Reimer

Am 28.03.2019 wurden wir zu zwei Einsätzen alarmiert.
Zum 1. Einsatz wurden wir um 17:20 Uhr zusammen mit der Feuerwehr aus Mosheim und der Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld zu einem BMA Alarm ins Gewerbegebiert alarmiert. Am Einsatzort angekommen kontrollierten wir die BMA. Angezeigt wurde ein Melder im Bürogebäude. Unser Angriffstrupp kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte fest, dass ein Handdrucktaster betätigt worden ist. Auch der angrenzende Bereich wurde kontrolliert. Nach kurzer Absprache mit den Mitarbeitern wurde bestätigt, dass der Handdrucktaster versehentlich betätigt wurde.
Wir meldeten Fehlalarm an die Leitstelle, stellten die BMA zurück und übergaben das Gebäude wieder an den Betreiber.
Einsatzleiter war Christian Hartung

 

Einsatzende war um 17:24 Uhr

Einsatzstärke: 1/9

 

Zum 2. Einsatz wurden wir um 19:08 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Mosheim und  der Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld alarmiert. Wieder war eis ein BMA Alarm. Diesmal aber ein Melder in der Halle gegenüber. Mittels Laufkarte wurde auch dieser Melder und der angrenzende Bereich kontrolliert. Wieder war nichts zu erkennen.

Als die BMA zurück gesetzt werden sollte gab es Probleme, denn diese meldete wieder den ausgelösten Melder. Nochmals wurde der Bereich kontrolliert, diesmal auch mit der Wärmebildkamera. Auch jetzt wurde nichts festgestellt. Nach mehrmaligen versuchen die BMA zurück zu setzen wurde der Hausmeister beauftragt, die Meldergruppe abzuschalten und eine Fachfirma zu informieren.
Jetzt konnte die BMA zurück gesetzt werden und die Einsatzstelle an den Betrieber übergeben werden.
Einsatzleiter war Stefan Schnaudt

Einsatzende war um 21:16 Uhr
Einsatzstärke 1/8

Besucherzähler ab 02/2012 Einfügen
Blutspenden in Ostheim
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Feuerwehr Ostheim

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.