Einsätze 2021

Einsatzstichwort: H1 Ölspur

Am 23.06.2021 um 06:26 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr  Elfershausen zu einer Ölspur auf der Kreisstraße vom Kreisel Nord-Süd in Richtung Homberg alarmiert. Am Einsatzort angekommen sicherten wir die stark befahrene Einsatzstelle.
Ein verlassenes Fahrzeug, was ohne Nummernschilder in einem Feldweg abgestellt worden war, war aus Richtung Maxi Autohof kommend quer über den Kreisel gefahren und hatte sich dabei die Ölwanne aufgerissen. Die Ölspur erstreckte sich vom Kreisel ca. 200 m über die Kreisstraße bis in den Feldweg wo das Fahrzeug abgestellt wurde.
Wir streuten die Ölspur mit Bindemittel ab und alarmierten die Polizei.
Nach kurzer Ermittlung durch die Polizei war klar, dass das Fahrzeug gestohlen war. Zur Absicherung der Ölspur mit Schildern wurde die Straßenmeisterei nachalarmiert.
Wir konnten die Straße an die Polizei übergeben und somit die Einsatzstelle verlassen.

Einsatzstärke 1/5
Einsatzende war um 07:14

Einsatzstichwort: F BMA 1

Am 15.06.2021 um 08:26 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Beiseförth/Malsfeld und Elfershausen in unser Gewerbegebiet alarmiert. Grund dafür war eine ausgelöste Brandmeldeanlage.

Noch bevor wir die BMA auslesen konnten, teilte uns ein Mitarbeiter mit, dass ein Rauchmelder bei Malerarbeiten ausgelöst habe. Über das Feuerwehrbedienfeld konnten wir diese Angaben bestätigen. Trotz der Info suchten wir mit unserem Angriffstrupp den Bereich des Melders ab. Ausser den 2 verdutzten Malern konnte nichts festgestellt werden.
Wir setzten die Anlage zurück und übergaben diese dem Betreiber.
Einsatzstärke 1/8
Einsatzende war um 9:10 Uhr

Einsatzstichwort: F BMA 1

Am 06.06.2021 um 08:00 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr  Beiseförth /Malsfeld und Elfershausen zu einem BMA Alarm in das Gewerbegebiet Ostheim alarmiert. Am Einsatzort angekommen, stellte sich eine ähnlich Lage wie beim Einsatz am 04.06.2021. Mehrere Melderlinien der Sprinkleranlage waren ausgelöst. Mit dem LF 8/6 aus Ostheim und dem LF 20 aus B/M fuhren wir zu dem betroffenen Bereich. Da die Melderlinien so großflächig ausgelöst hatten, entschieden wir uns mit 2 Trupps die betroffenen Bereiche abzusuchen. Nach ca. 15 Minuten meldeten beide Trupps keine Besonderheiten. Der alarmierte Betreiber kontrollierte den Bereich der Sprinklerpumpen und konnte wieder eine laufende Sprinklerpumpe festellen, die er wieder per Hand abschalten musste. Diese Pumpe löste wie bereits am Freitag den BMA Alarm aus. Wir konnten die BMA zurück setzen und den Rückweg antreten.

Einsatzstärke 1/8
Einsatzende war um 09:02

Einsatzstichwort: F BMA 1

Am 04.06.2021 um 09:02 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Beiseförth/Malsfeld und Elfershausen zu einer großen Logistikhalle im Gewerbegebiet alarmiert. Am Einsatzort angekommen wurde die BMA vom Fahrzeugführer ausgelesen. Mehrere Melderlinien der Sprinkleranlage hatten ausgelöst. Da wir nur einen Atemschutzgeräteträger hatten übernahm die Erkundung der Melderlinie die Kameraden aus Beiseförth / Malsfeld.
Nachdem an den Melderlinien nichts festgestellt werden konnte, kontrollierte der Betreiber die Sprinkleranlage und stellte fest, dass im Pumpenraum eine Pumpe angelaufen war. Diese hatte den BMA Alarm ausgelöst. Die Pumpe wurde vom Betreiber per Hand abgeschaltet. Danach konnten wir die BMA zurück setzen. Die Einsatzstelle wurde an den Betreiber übergeben und wir konnten den Rückweg antreten.

 


Einsatzstärke 1/4
Einsatzende war um 10:30 Uhr

Einsatzstichwort: H 0 Ölspur Maxi Autohof

Am 17.05.2021 um 17:04 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr  Elfershausen zu einer Ölspur auf dem Maxi Autohof alarmiert. Am Einsatzort angekommen sicherten wir die Einsatzstelle. Nach kurzer Erkundung sicherten wir zuerst alle Wassereinläufe mit Bindemitteln, dass die Betriebsstoffe die aus einem LKW ausliefen nicht in den Kanal laufen konnten. Da im Stillstand des LKW keine Betriebsstoffe mehr ausliefen, konnten wir die Ölspur mittels BIOVersal um den LKW schnell abstreuen. Für die große Fläche wo sich die Betriebsstoffe durch den Regen verteilt hatten bestellte der Maxi Autohof eine Fachfirma zur Reinigung der Verkehrsflächen. Somit war der Einsatz für uns schnell beendet und wir konnten nach einer guten halben Stunde wieder einrücken.
Einsatzstärke 1/7
Einsatzende war um 17:40 Uhr

Einsatzstichwort: H-Gefahr 1  Firma Geodis

 

Am 27.04.2021 um 20:14 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Beiseförth/Malsfeld , Mosheim, dem Gefahrstoffzug aus Melsungen und dem Messzug aus Guxhagen ins Gewerbegebiet alarmiert.
Grund war ein Gefahrstoffunfall in einer Logistikhalle. Am Einsatzort angekommen sperrten wir den Bereich großräumig ab und erkundeten den Bereich unter Atemschutz. In der Logistikhalle war eine 1,5 t Staplerbatterie umgefallen. Sie wurde dabei so beschädigt, dass Batteriesäure auslief.
Mit speziellen Bindemittel streuten wir die Säure ab. Da es eine Explosionsgefahr gab konnte die Batterie nicht mit einem Stapler aufgerichtet werden. Nach kurzer Beratung entschied man sich für das Aufrichten, einen Hebebaum zu verwenden.
Mit 4 Atemschutzgeräteträgern wurde die Batterie Stück für Stück aufgerichtet und mit Holz unterbaut.

In der Zwischenzeit baute die Feuerwehr Melsungen einen Dekonplatz auf wo die Atemschutzgeräteträger grob gereinigt werden konnten.
Da das Aufrichten sehr viel Zeit in Anspruch nahm, wurden nach und nach die Atemschutzgeräteträger ausgetauscht. Die Verunreinigten Einsatzklamotten wurden in Säcke verpackt und noch in der Nacht zur Reinigung nach Melsungen gebracht.
Insgesamt waren 12 Atemschutzgeräteträger im Einsatz.
Nachdem die Batterie so weit aufgerichtet war, dass die Säure nicht mehr auslief konnte das Bindemittel aufgenommen werden. Dieses wurde in verschließbare Tonnen gefüllt.
Weitere Messungen ergaben schlechte Werte, deshalb mussten wir die Halle mit 3 Lüftern belüfteten. Nach weiteren Messungen und nur wenig Besserung der Werte wurde die Halle für die Arbeiten gesperrt. Eine Spezialfirma wurde für den morgen angefordert. Die Tore zur Lüftung der Halle wurden komplett geöffnet.

Als das ganze Material wieder auf unserem LF verlastet war konnten wir den Heimweg antreten.
Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte im Einsatz.


Einsatzstärke 1/12
Einsatzende war um 01:27 Uhr

Einsatzstichwort: H1 Y Türöffnung Ostheim

Am 29.03.2021 um 16:06 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr  Beiseförth / Malsfeld und der Feuerwehr aus Mosheim zu einer Türöffnung in Ostheim alarmiert. Der Rettungsdienst, der über den Hausnotruf alarmiert wurde und keinen Zutritt zum Haus fand forderte die Feurwehr zur Türöffnung an.
Nach kurzer Erkundung des Objekts und Befragung der anwesenden Personen entschieden wir uns die Kellertür mittels Haligantool zu öffnen. Nachdem die Tür geöffnet war suchte ein Trupp zusammen mit dem Rettungsdienst das Haus nach der "verunglückten" Person ab.
Fündig wurde man im Garten der alten Dame. Bei bestem Wetter und bester Gesundheit war sie bei der Gartenarbeit versehentlich auf den Knopf des Hausnotrufes gekommen. Somit konnte schnell Entwarnung an die Leitstelle durchgegeben werden.
2 Kameraden richteten die Kellertür wieder so her, dass sie abgeschlossen werden konnte.
Einsatzstärke 1/9
Einsatzende war um 17:05 Uhr

Einstzstichwort: Gefahr 0 Firma Geodis

Zum 2. Einsatz am 22.03.2021 um 17:00 Uhr wurden die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr Beiseförth / Malsfeld, der Feuerwehr Mosheim und der Feuerwehr Melsungen zum einem Gefahrgutunfall zur Firma Geodis ins Gewerbegebiet alarmiert. Auf der Anfahrt wurde durch die Leitstelle mitgeteilt, dass an einem LKW eine große Menge Hydrauliköl ausgelaufen ist.
Am Einsatzort angekommen sicherten wir sofort einen Regeneinlauf mit Bindemittel und streuten das Hydrauliköl ab. Nach erster Erkundung konnte die Feuerwehr Melsungen ihre Einsatzfahrt abbrechen.
Da das Hydrauliköl aus einem Nebenantrieb der zur Fahrt nicht benötigt wurde, austrat, konnten wir den LKW in eine Werkstatt fahren lassen. Nachdem wir das Gelände dem Betreiber übergeben hatten, konnten wir die Einatzstelle verlassen.
Einsatzstärke 1/9
Einsatzende war um 19:37 Uhr

Einsatzstichwort: H Klemm 1 Y Maxi Autohof

Am 22.03.2021 um 13:16 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr  Beiseförth / Malsfeld zu einer bewusslosen Person auf den Maxi Autohof im Gewerbegebiet alarmiert. Als erstes Fahrzeug vor Ort wurden wir auf den LKW Parkplatz geleitet.
Ein LKW Fahrer wurde in seinem abgeschlossenem Führerhaus vermutet. Schnell entschieden wir die Scheibe der Beifahrertür raus zu nehmen um die Tür zu öffnen. Die 4-teilige Steckleiter wurde vom Fahrzeug genommen und am LKW angestellt. Ein Feuerwehrkamerad zerstörte die Seitenscheibe mittels Federkörner. Für den Rettungsdienst der kurz nach uns eintraf öffneten wir die Beifahrertür. Im Führerhaus wurde eine leblose Person vorgefunden.

Einsatzstärke 1/4
Einsatzende war um 13:55 Uhr

Eisatzstichwort: Ölspur H1 Ostheim

Am 26.02.2021 um 16:36 Uhr wurden die Feuerwehr Ostheim zu einer Ölspur in der Ortslage Ostheim alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, erkundeten wir das Ausmaß der Ölspur. Die ca. 1m breite Ölspur erstreckte sich durch das ganze Dorf. Aus Richtung Mosheim kommend durch die Mosheimer Straße, Raiffeinsenstraße bis in die Sipperhäuser Straße Richtung Gewerbegebiet.
Ab Dorfmitte gingen 2 Trupps in beide Richtungen mit BioVersal ausgerüstet die Ölspur ab und beseitigten diese. Nachdem die Leitstelle uns den Verursacher genannt hatte und wir dadurch die Fahrtroute erfahren hatten erkundeten wir mit dem LF Richtung Dagobertshausen und Richtung Mosheim.
Es ergab sich das Bild, dass in den Kurvenbereichen und in den Kreuzungsbereichen die Dieselspur sehr stark war. Diese Bereiche streute die Besatzung des LF ab. Die Gemeinde und die Straßenmeisterei wurde informiert, um Ölspurschilder aufzustellen.
Einsatzstärke 1/10
Einsatzende war um 18:54 Uhr

Einsatzstichwort: Ölspur H1 Gewerbegebiet

Am 09.02.2021 um 11:47 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr  Mosheim zu einer Ölspur ins  Gewerbegebiet alarmiert. Am Einsatzort angekommen wurde der Verursacher nach kurzer Erkundung ermittelt! Ein Kfz hatte sich am gefrorenen Schnee die Ölwanne aufgerissen. Unter dem Kfz streuten wir den Ölfleck mittels Bindemittel ab. Die Ölspur auf der Straße des Mitarbeiter-Parkplatzes wurde mittels BioVersal gebunden. Nach einer kalten halben Stunde Arbeit war der Einsatz beendet und wir konnten das gewärmte Gerätehaus anfahren.

Einsatzstärke 1/6
Einsatzende war um 12:33 Uhr

Einsatzstichwort: Baum auf Straße

Am 22.01.2021 um 01:44 Uhr wurden die Feuerwehr Ostheim zu einer Hilfeleistung in der Straße Feldwiese in das Gewerbegebiet Ostheim alarmiert. Grund dafür war ein Baum der quer über der Straße lag.
Schon auf der Anfahrt konnten wir durch das Blaulicht der Polizei die Einsatzstelle schnell erkennen. Am Einsatzort angekommen war schnell klar was zu tun war. Durch den anhaltenden Sturm war ein Baum mit einem Durchmesser von ca. 20cm vom ADAC-Gelände auf die alte Straße Richtung Dagobertshausen gefallen.
Ein Kamerad rüstete sich mit Schnittschutzhose, Helm und Motorsäge aus und sägte den Baum klein. Der Rest der Mannschaft räumte den klein geschnittenen Baum zur Seite und fegte die Straße. Nach ca. 15 Minuten war die Straße wieder frei. Polizei und Feuerwehr Ostheim konnten wieder einrücken ;-)

Einsatzstärke 1/8
Einsatzende war um 2:19 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Feuerwehr Ostheim

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.