Einsätze 2022

Einsatzstichwort: F2 brennt Photovoltaikanlage an der BAB 7

Am 22.08.2022 um 08:26 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Elfershausen und der Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld  zu einem gemeldeten Brand an einer Photovoltaikanlage in der Nähe der BAB A7 alarmiert. Mehrer Autofahrer die aus Richtung Kassel kamen hatten eine Rauchentwicklung in Höhe einer Photovoltaikanlage gemeldet.
Die 3 alarmierten Feuerwehren sprachen sich über Funk ab und teilten sich zwecks Erkundung auf. Nach kurzer Erkundungsfahrt an den verschiedenen Anlagen, konnte kein Feuer und kein Rauch entdeckt werden.
Nach einer kurzen Absprache der Gruppenführer und des Einsatzleiters Oliver Garde wurde der Einsatz beendet und der Rückweg angetreten.

 

Einsatzende war um 9:12 Uhr
Einsatzstärke 1/4

Einsatzstichwort: F BMA Firma Rossmann

Am 18.08.2022 um 3:18 wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit den Feuerwehren Elfershausen und Beiseförth/Malsfeld zum 2. mal innerhalb 12 Stunden zu einem BMA Alarm ins Gewerbegebiet alarmiert.
Am Einsatzort angekommen wurde die BMA ausgelesen. Es hatte der gleich Melder ausgelöst wie schon um 17:38 Uhr. Der Angriffstrupp der Feuerwehr Ostheim kontrollierte den Bereich des Melders und konnte keine Auffälligkeiten feststellen.
Anders als um 17:48 Uhr konnten wir die BMA nicht zurück setzen. Es blieb uns nichts anderes übrig um auf den Haustechniker zu warten, der die Meldergruppe aus der Überwachung nahm. Danach konnten wir die BMA zurück setzen und wieder dem Betreiber übergeben.

Einsatzstärke: 1/5

Einsatzende war um 4:30 Uhr

Einsatzstichwort: F BMA Firma Rossmann

Am 17.08.2022 um 17:38 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim mit den Feuerwehren aus Elfershausen und Beiseförth/Malsfeld zu einem BMA Alarm ins nah gelegene Gewerbegebiet alarmiert. Am Einsatzort angekommen laßen wir dir BMA aus. Unser Angriffstrupp, der sich auf der kurzen Anfahrt mit Atemschutz ausgerüstet hatte, ging anhand der Melderkarte vor und kontrollierte den betroffenen Melder inklusive des angrenzenden Bereichs. Dabei konnte er nichts auffälliges feststellen.
Der Grund warum die Anlage ausgelöst hatte, konnte nicht festgestellt werden.
Wir übergaben die Anlage an den Betreiber und machten uns auf den Weg nach Haus.

 

Einsatzstärke 1/5
Einsatzende war um 18:07 Uhr

Einsatzstichwort: F2 Brand eines Stoppelfeldes

Am 16.08.2022 um 10:26 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Elfershausen und der Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld  zu einem Stoppelfeldbrand in Ostheim alarmiert. An der Umgehungsstraße direkt hinter dem Kreisel hatte ein LKW beim Abladen von Kalk auf einem Stoppelfeld eine Stromleitung übersehen und diese mit seinem Kipper runter gerissen. Durch den Kurzschluss wurde ein Reifen des LKW´s zerstört und die Funken setzten das Stoppelfeld in Brand. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt.

Durch das schnelle eingreifen der Feuerwehren mit 2 C- Strahlrohren und Feuerpatschen konnte das Feuer schnell eingedämmt werden. Zur Brandbekämpfung wurde Wasser aus den Tanks der Löschfahrzeuge genutzt.
Ein Ortsansässiger Landwirt grupperte die verbrannten Stoppeln unter. Nachdem die Einsatzstelle nochmal von der Feuerwehr kontrolliert worden war, konnte diese an die Polizei übergeben werden.
Vor Ort waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr und eine Polizeistreife.
 

Einsatzende war um 11:36 Uhr
Einsatzstärke 1/6

Einsatzstichwort: BMA Alarm Geodis

Am 04.08.2022 um 15:25 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim mit den Feuerwehren aus Elfershausen und Beiseförth/Malsfeld zu einem BMA Alarm alarmiert. Am Einsatzort angekommen laßen wir dir BMA aus. Unser Angriffstrupp, der sich auf der kurzen Anfahrt mit Atemschutz ausgerüstet hatte, ging anhand der Melderkarte vor und kontrollierte den betroffenen Melder inklusive des angrenzenden Bereichs. Dabei konnte er nichts auffälliges feststellen.
Ausgelöst hatte der Melder vermutlich durch einen verdreckten Staubsauger.
Nach kurzer Erkundung konnten alle den Heimweg antreten.

 

Einsatzstärke 1/7
Einsatzende war um 15:54 Uhr

Einsatzstichwort: H1 Ölspur Gewerbegebiet

Am 29.07.2022 um 17:56 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Elfershausen  zu einer Ölspur im Gewerbegebiet alarmiert. Nach kurzer Anfahrt und kurzer Erkundung war in 2 Kreiseln eine Dieselspur zu erkennen. Wir sicherten die Einsatzstelle und sprühten diese mit BioVersal ab. Nachdem dies erledigt war, übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei. Die Ölspur war ein Teil von einer langen Ölspur die in Spangenberg begann und bei uns endete. Auch die Feuerwehren aus Melsungen und Spangenberg waren an der Beseitigung der Ölspur beteiligt.
 

Einsatzende war um 18:25 Uhr
Einsatzstärke 1/8

Einsatzstichwort: F Wald 2 Sipperhausen

Am 23.07.2022 um 14:31 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim mit den Feuerwehren aus Elfershausen, Beiseförth/Malsfeld, Sipperhausen, Mosheim, Dickershausen, Knüllwald und Melsungen zu einem Flächenbrand nach Sipperhausen unterhalb des Spitzenberges alarmiert. Die Feuerwehren auf der Anfahrt sammelten sich am Bereitstellungsplatz in Sipperhausen am Gerätehaus. Von dort wurden wir schnell an den Einsatzort abgerufen. Am Einsatzort angekommen konnten wir zügig mit unserem Schnellangriff die Brandbekämpfung beginnen. Zusammen mit einem 2. C Rohr vom TSF-W von Dickershausen war das Feuer schnell unter Kontrolle.
Durch das schnelle Eingreifen konnte eine Brandausbreitung auf den nahen Wald verhindert werden. Mit Dunghaken und Wasser wurden Glutnester gezielt gelöscht.
Der Brand wurde von einem Landwirt, der das Feld mit Kreiselmähwerk mähen wollte ausgelöst. Dieser setzte auch den Notruf ab.

Vor Ort waren 75 Einsatzkräfte der Feuerwehren und ein Streifenwagen der Polizei.

Einsatzstärke 1/9
Einsatzende war um 15:51 Uhr

Einsatzstichwort: F Wald 2 Dagobertshausen

Am 20.07.2022, am heißesten Tag des Jahres, um 15:20 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Beiseförth/Malsfeld, Sipperhausen, Mosheim, Elfershausen, Melsungen und Morschen zu einem F Wald 2 alarmiert. Einsatzort wurde zwischen Sipperhausen und Dagobertshausen angegeben.

Nach kurzer Absprache wurde das Gebiet hinter dem Ostheim Wald von Sipperhausen und Ostheim erkundet. Es konnte kein Feuer festgestellt werden. Nach Rückfrage der Leitstelle, stellte sich heraus, dass der Anrufer eine Rauchsäule von einem Brand in Spangenberg gesehen und gemeldet hat.
Nach kurzer Nachbesprechung im Feuerwehrhaus Dago konnten wir den Einsatz abbrechen und wieder einrücken.
Am Einsatzort waren 50 Kameraden/innen.
 

Einsatzende war um 16:47 Uhr
Einsatzstärke 1/11

Einsatzstichwort: F LKW 1

Am 11.07.2022 um 21:56 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim mit der Feuerwehr aus Elfershausen, der Feuerwehr Beiseförth/Malsfeld und der Feuerwehr Hilgershausen zu einem LKW Brand alarmiert. Als erstes Fahrzeug an der Einsatzstelle angekommen erkundete der Fahrzeugführer die Lage. Schnell war klar, dass es sich um eine feste Bremse handelte. Das Entstehungsfeuer am Radkasten konnten die beiden LKW Fahrer noch vor unserer Ankunft mit Feuerlöschern löschen. Unser Angriffstrupp ging unter PA mit Schnellangriff vor und kühlte die Achse des Anhängers. Mit der Wärmebildkamera kontrollierten wir die Temperaturen der Achse und Räder. Temperaturen von bis zu 150 Grad erforderten viel Kühlwasser. Parallel konnte von einem Hydranten eine Wasserversorgung aufgebaut werden.
Nachdem die Temperaturen zweistellig waren wurde der Container abgebrückt, sodass wir besseren Zugriff von oben auf die heiße Bremse hatten. Wir kühlten die Bremse auf ca. 40 Grad runter. Da der LKW mit Anhänger nicht an der Straße stehen bleiben konnte begleiteten wir den LKW auf den nah gelegenen Maxi Autohof. Dort kontrollierten wir nochmals die Temperaturen, die immer noch knapp unter 40 Grad lagen. Somit konnten wir den Einsatz beenden und den Rückweg antreten.

Einsatzstärke 1/10
Einsatzende war um 23:33 Uhr

Einsatzstichwort: F BMA

Am 28.06.2022 um 13:26 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr  Beiseförth/Malsfeld zu einem BMA Alarm in unser Gewerbegebiet alarmiert. Nach dem auslesen der BMA war klar , dass eine Sprinkleranlage ausgelöst hatte.
Unser Angriffstrupp, der sich auf der Fahrt mit Atemschutz ausgerüstet hatte, kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte fest, dass eine Sprinkleranlage beschädigt wurde. Zusammen mit dem Hausmeister wurde die Sprinkleranlage zugeschiebert. Wir öffneten ein Hallentor, dass ein Teil des Wassers nach draußen ablaufen konnte.
Nachdem die Sprinklerlinie vom Hausmeister aus der Überwachung genommen war, setzten wir die BMA zurück und konnten die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben.
 

Einsatzende war um 14:29 Uhr
Einsatzstärke 1/7

Einsatzstichwort: H1 Ölspur

Am 15.06.2022 um 11:15 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim mit der Feuerwehr aus Elfershausen zu einem Hilfeleistungseinsatz ins Gewerbegebiet alarmiert. Grund war ein geplatzter Hydraulikschlauch an einer mobilen Müllpresse.
Am Einsatzort angekommen streuten wir das ausgelaufene Hydrauliköl ab und sicherten mit Bindemittel einen Regeneinlauf. Weil nicht klar war ob Hydrauliköl in den Einlauf gekommen war, wurde die Untere Wasserbehörde informiert.
Da von dem abgestreuen Hydrauliköl keine Gefahren mehr für die Umwelt ausging, konnten wir die Einsatzstelle schnell wieder verlassen.

Einsatzstärke 1/4
Einsatzende war um 11:59 Uhr

Einsatzstichwort: H1 Klemm Y Verkehrsunfall K 15

Am 10.06.2022 um 09:12 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Elfershausen und der Feuerwehr Beiseförth/Malsfeld zu einem Verkehrsunfall auf der K 15 Abfahrt Malsfeld Richtung Sommerbergkreisel alarmiert.
Anhand des Alarmstichwortes H1 Klemm Y war klar, dass höchste Eile geboten ist. Schnell konnten wir unser LF mit 8 Kameraden besetzten und ausrücken.
Als erste Feuerwehr an der Unfallstelle eingetroffen erkundete unser Fahrzeugführer mit dem Angriffstrupp die Lage. Schnell war klar, dass ein Fahrer nach einem Frontalzusammenstoß mit einem PKW in seinem Elektromobil eingeklemmt war. Noch während der Erkundung wurde der Ablageplatz eingerichtet und das Hydraulische Rettungsgerät in Stellung gebracht.
Nach der Erstversorgung des Verunfallten und in Absprache mit dem Notarzt nahmen wir das Dach des 2-Sitzers ab. Hierbei kam die Hydraulische Schere und unsere Säbelsäge zum Einsatz. Durch die große Öffnung konnte der Verunfallte nun aus seinem Wagen befreit werden. Bis zum eintreffen des Rettungshubschraubers wurde der Verletzte im RTW versorgt.
Nachdem der Rettungshubschrauber mit Patient Richtung Kassel abgehoben hatte, gab die Polizei die Einsatzstelle frei und wir konnten die Straße von Trümmerteilen befreien und das Elektromobil zur Seite schieben.
Kurz danach konnten wir die Einsatzstelle verlassen.
Vor Ort waren 29 Einsatzkräfte der Feuerwehren
 


Einsatzende war um 10:18 Uhr
Einsatzstärke 1/9

Einsatzstichwort: H1 Ölspur

Am 08.06.2022 um 18:33 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zu einer Ölspur ins Gewerbegebiet alarmiert. Auf dem Gelände eines Logistikers hatte ein LKW Diesel verloren. Nach kurzer Erkundung gingen 2 Trupps mit dem Ölbindemittel BioVersal vor und beseitigten die Dieselspur, die einmal komplett um die Logistikhalle ging.
Nachdem die Arbeit erledigt war übergaben wir das Gelände wieder an den Betreiber.
Am Gerätehaus angekommen wurden die verbrauchten Materialien wieder aufgefüllt.

Einsatzstärke 1/10
Einsatzende war um 19:45 Uhr

Einsatzstichwort: F BMA Gewerbegebiet Ostheim

Am 31.05.2022 um 3:49 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Elfershausen und der Feuerwehr Beiseförth/Malsfeld ins Gewerbegebiet alarmiert. Grund dafür war eine ausgelöste BMA.
Am Einsatzort angekommen wurde die BMA ausgelesen. Ausgelöst hatte eine Melderlinie mit Sprinkleranlage.
Unser Angriffstrupp konnte nach einigen Schwierigkeiten wegen des Zugangs schnell den kompletten Bereich erkunden. Festgestellt wurde nichts. Nachdem wir die BMA zurück gesetzt hatten, lief diese Meldergeruppe wieder auf und gab Alarm. Nochmals wurde der Bereich abgesucht. Wieder wurde nichts gefunden und kurze Zeit später nach dem Rücksetzen der Anlage war der Alarm wieder da. In Absprache mit der Leitstelle wurde der Haustechniker verständigt.
Die Feuerwehren Elfershausen und Malsfeld/Beiseförth konnten die Einsatzstelle verlassen.
Wir blieben bis zum eintreffen des Haustechnikers mit einer Staffel vor Ort.
Der Haustechniker nahm die Melderlinie aus der Überwachung und konnte eine Störung im Pumpenhaus feststellen. Dieses Pumpenhaus kontrollierten wir zusammen. Grund für die Störung war ein laufendes Dieselaggregat. Nachdem dieses ausgeschaltet war konnten wir die BMA zurück setzen und den Heimweg antreten.


Einsatzende war um 05:35 Uhr
Einsatzstärke 1/11

Einsatzstichwort: H1 Wasser im Keller Mosheim

Am 16.05.2022 um 18:08 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr Mosheim zu einem H1 nach Mosheim alarmiert. Nach einem starken Gewitter waren in Mosheim mehrere Straßen und Höfe überflutet. Die 1. Einsatzstelle war bei der Metzgerei Hain, wo der komplette Hinterhof und die Garagen unter Wasser stand.
Mit 2 elektrischen Tauchpumpen konnten wir zusammen mit der Feuerwehr Mosheim schnell den Großteil des Wassers auf die umliegenden Wiesen abpumpen. Nach einiger Zeit lief das Wasser auch wieder über die Gullis und Einläufe ab.
Nachdem das Wasser weg war halfen wir mit Strahlrohr und Schaufel den Schlamm vom Hof und von der Straße zu bekommen.
Wir teilten unsere Kräfte so auf, dass wir an 2 Stellen in Mosheim die öffentlichen Straßen von Schotter und Schlamm befreiten. Ein Ortsansässiger Landwirt, der vom Einsatzleiter zur Hilfe gerufen wurde, kehrte mit einem großen Besen am Schlepper den Dreck grob von den Straßen. Mittels Strahlrohr und ordentlich Wasser konnten so die Homberger Straße und die Straße Am Berg zügig gereinigt werden.
Nachdem nur noch eine Einsatzstelle in Mosheim, am Sportplatz, offen war, die die Feuewehr Mosheim übernahm, fuhren wir nach Ostheim und fanden dort noch 2 kleinere Einsatzstellen vor. Wieder teilten wir uns auf und räumten Schlamm und Schotter von der Mosheimer Straße und von der Rittergasse. Als alle Einsatzstellen abgearbeitet waren, reinigten wir noch unser Material und konnten danach unser Fahrzeug wieder Einsatzbereit abstellen.

Einsatzstärke 1/12
Einsatzende war um 21:23 Uhr

Einsatzstichwort: F1 brennt Holzstapel

Am 24.04.2022 um 16:18 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Sipperhausen, Dickershausen und der Feuerwehr Beiseförth/Malsfeld zu einem brennenden Holzstapel in die Gemerkung Sipperhausen alarmiert.
Schon von weitem konnte man die Einsatzstelle anhand der Rauchwolke erkennen. Am Einsatzort angekommen nahm die Feuerwehr Dickershausen ein C Rohr zur Brandbekämpfung vor. Nach kurzer Absprache speisten wir unser Wasser in das TSF-W von Dickershausen ein. Nachdem das LF 20 aus Malsfeld vor Ort war, übernahmen die Kameraden die Wasserversorgung für das TSF-W.
Der Eigentümer des Holzstapels, ein Landwirt aus Sipperhausen holte einen Rückewagen um den Holzstapel auseinander ziehen zu können. Die angebrannten Holzstämme wurden vor dem Verladen abgelöscht und auf Länge zum Transport geschnitten.
Mit unserem LF fuhren wir mit 4 Kameraden nach Sipperhausen und füllten unseren Tank auf. Das Standrohr wurde mit 2 Kameraden besetzt, falls weitere Fahrzeuge die Tanks füllen müssten.
Da der Brand schnell entdeckt wurde, war er auch schnell unter Kontrolle und der ELW konnte um 16:54 Uhr "Feuer aus" an die Leitstelle melden.
Am Einsatzort war insgesamt 41 Kameradinnen und Kameraden.
Einsatzende war um 17:20 Uhr
Einsatzstärke 1/12

Einsatzstichwort: H1 Y Person im LKW eingeklemmt

Am 07.04.2022 um 14:23 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr Dagobertshausen und der Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld zu einem Verkehrsunfall zwischen Malsfeld und Beiseförth alarmiert.
Da wir kurz zuvor von unserem 1. Einsatz des Tages zurück gekommen waren, hatten die meisten Kameraden keine Anfahrtsweg zum Gerätehaus. Schnell konnten wir unser Fahrzeug besetzen und zur Einsatzstelle fahren.
Als erstes Fahrzeug nach der Polizei am Einsatzort angekommen verschafften wir uns einen Überblick über die Situation. Ein LKW hatte seinen Kran nicht weit genug eingefahren und war mit diesem an einer Unterführung hängen geblieben. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug vorn hoch gehebelt, sodass dies mit dem Führerhaus unter die Tunneldecke knallte. Die zwei Insassen wurden im Fahrzeug eingeklemmt.
Eine Kamerad aus Ostheim betreute die beiden Personen bis die Rettungsmaßnahmen eingeleitet werden konnten.
Mit Hilfe einer Rettungsplattform und Hydraulischen Spreizer wurde die Fahrertür aufgespreizt und somit ein Zugang zu den Patienten geschaffen. Nachdem der Fahrer vom Rettungsdienst durchgecheckt worden war konnten wir diesen mit einem Spineboard aus seinem Führerhaus heben. Nachdem der Beifahrer vom Rettungsdienst durchgecheckt war konnte dieser das Führerhaus eigenständig mit Hilfe 2er Kameraden verlassen. Beide Insassen wurden an der Unfallstelle erstversorgt und dann in umliegende Krankenhäuser gefahren.
Die Feuerwehren streute noch auslaufende Betriebsmittel ab und entfernten herunter hängende Schilder vom Brückenbogen.Wenig später konnten wir die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

 

Einsatzstärke 1/7
Einsatzende war um 15:30 Uhr

Einsatzstichwort: H1 baum auf Straße

Am 07.04.2022 um 13:28 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Sipperhausen zu einem umgefallen Baum auf der Straße zwischen Beiseförth und Niederbeisheim alarmiert.
Am Einsatzort in Höhe der Roten Mühle angekommen lag eine Birke mit einem Durchmesser von 40 cm quer über beide Fahrstreifen. Busse und Autos stauten sich auf beiden Seiten.
Unser Angriffstrupp rüstete sich mit Schnittschutz und Motorsäge aus. Nach kurzer Zeit und mit Unterstützung der Kameraden aus Sipperhausen war die Fahrbahn wieder frei. Nachdem wir die Fahrbahn grob gereinigt hatten konnte der Verkehr wieder fließen und wir konnten den Rückweg antreten.

Einsatzende war um 14:19 Uhr
Einsatzstärke 1/4

Einsatzstichwort: Brand F2 Maxi Autohof

Am 23.02.2022 um 14:13 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr Elfershausen und der Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld zu einem Brand in unser Gewerbegebiet alarmiert. Am nahem Maxi Autohof wurde ein Küchenbrand gemeldet. Am Einsatzort angekommen wurde der Schnellangriffsverteiler aufgebaut. Der Angriffstrupp hatte sich schon auf der Fahrt ausgerüstet.
Unser Gruppenführer erkundete die Lage und konnte kurze Zeit später Entwarnung geben.
Die Angestellten hatten den Fettbrand mittels Feuerlöscher und Löschdecke gelöscht.
Unser Angriffstrupp kontrollierte die komplette Küche mit der WBK. Da keine hohen Temperaturen gemessen wurden, konnten wir die Einsatzstelle wieder an den Betreiber übergeben und einrücken.

 

Einsatzstärke 1/6
Einsatzende war um 15:01 Uhr

Einsatzstichwort: H1 Ölspur Gewerbegebiet

Am 31.02.2022 um 11:09 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Elfershausen zu einer Ölspur in das Gewerbegebiet alarmiert. Nachdem auf den 1. Blick keine Ölspur erkennbar war, fuhren wir und die Kameraden aus Elfershausen die gemeldeten Straßen ab. Gefunden wurde nur ein kleiner Ölfleck auf der Kreuzung Richtung Firma Rossmann. Dieser Ölfleck wurde schnell mittels BioVersal entfernt und wir konnten schnell den Rückweg antreten.

 

Einsatzstärke 1/5
Einsatzende war um 11:55 Uhr

Einsatzstichwort: F2 Ostheim Bornwiese

Am 05.01.2022 um 12:28 Uhr wurde die Feuerwehr Ostheim zusammen mit der Feuerwehr Elfershausen und der Feuerwehr aus Beiseförth / Malsfeld zu einem Brand in die Bornwiese alarmiert. Auf Nachfrage bei der Leitstelle war die Lage der Einsatzstelle unklar! Ein Autofahrer auf der A7 hatte bei einer Photovoltaikanlage Rauchentwicklung gesehen und dies der Leitstelle gemeldet.
Um einen Überblick zu bekommen, fuhren wir durch das Gewerbegebiet in Richtung alte Straße Hilgershausen. Während der Erkundungsfahrt meldete sich die Leitstelle mit weiteren Info´s zur Lage. Die Einsatzstelle sollte sich rechts von der A7 Fahrtrichtung Nord - Süd befinden. Am Einsatzort angekommen, fuhren wir den Photovoltaikpark komplett ab, konnten aber keine Rauchentwicklung entdecken. Nach einer kurzen Absprache mit Elfershausen und dem ELW erkundeten wir nochmal die Anlage und stellten einen Kabelbrand fest. Die Stringkabel der Anlage hatten vermutlich nach einem Kurzschluss Feuer gefangen. Eingreifen mussten wir nicht, da die Isolierung der Kabel schon komplett weg gebrannt war. Wir stellten an der Einsatzstelle den Brandschutz mittels Schnellangriff her und schafften einen Zugang mit 2 Leiterteilen die wir über den Zaun aufstellten.
Die Polizei informierte den Betreiber, der auch schnell vor Ort war. Dieser informierte eine Elektrofirma, die Kabel Stromlos schalten sollte. Als diese Firma eintraf, konnten wir unsere Sachen auf dem LF verlasten und den Rückweg antreten.


Einsatzstärke 1/6
Einsatzende war um 13:46 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Feuerwehr Ostheim

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.